Direkt zum Inhalt

Lebewesen Tier

Der Begriff Nutztiere macht deutlich, zu welchem Zweck bestimmte Tierarten verwendet werden: Um den Menschen zu nützen. In Wirklichkeit unterscheiden sie sich in ihren Eigenschaften und Fähigkeiten kein bisschen von den sogenannten «Haustieren». Mehr über die erstaunlichen Eigenheiten der Tiere in den folgenden Rubriken:  

Kein einziges Tier, welches für den Fleischkonsum geschlachtet wird, erreicht auch nur einen Sechstel seiner natürlichen Lebenserwartung. Fast alle werden getötet, noch bevor sie überhaupt ausgewachsen sind. 

Viele Menschen glauben, dass Tiere nicht so ein feines Bewusstsein haben wie Menschen und sie deshalb Leid und Schmerz auch nicht so stark wahrnehmen können. Ist diese Meinung eine Entschuldigung dafür, weshalb Tiere oft so schlecht behandelt werden?

Vergleicht man einmal die Fähigkeiten vom Mensch und Tier so fragt man sich, inwiefern der Mensch wirklich überlegen ist.

Leere Meere für volle Teller, oder: Welche Folgen der Fischkonsum für uns hat.

Hühner gehören weltweit, aber auch in der Schweizer Tierwelt, zu den grossen Verlierern: Der Boom um Hühnerfleisch als Proteinquelle für vermeintlich fitness- und gesundheitsbewusste Menschen hält an. Auf dieser Seite berichten wir über alle Facetten rund um das Huhn – von seiner Geschichte, seinem Leiden, seinen Bedürfnissen und Fähigkeiten.

Das Kaninchen ist einerseits beliebt als plüschiges Haustier, aber auch als Braten landet es immer öfters auf dem Teller. Die Haltung von Mastkaninchen entspricht ganz und gar nicht den Bedürfnissen dieser sensiblen und sozialen Tiere.

Ob als Suppe, «Calamari fritti» oder als Cocktail – Hummer, Tintenfische und Garnelen gelten in vielen Kreisen als eine besondere Delikatesse. Doch in Wirklichkeit handelt es sich bei diesen Meerestieren um erstaunliche Lebewesen, deren aussergewöhnliche Fähigkeiten leider noch viel zu wenig bekannt sind.

Die Schweiz ist ein Land der Milchkühe, Rinder und Kälber. 2017 wurden in der Schweiz über 389 000 Rinder und über 216 000 Kälber geschlachtet.

Wer Schweine näher kennt, muss sie einfach lieben. Spannende Hintergründe über die intelligenten Grunzer.

Ziegen sind soziale Tiere, die in der Herde leben und dort jeweils ihre eigene Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Sie sind sehr intelligent, gewitzt und manchmal auch frech. Im Umgang sind Ziegen sehr freundlich, können eine starke Bindung zu ihren Bezugspersonen aufbauen und sind äusserst lernfähig.

Ihnen gefällt, was Sie sehen?

Jetzt unterstützen

Spenden
Mitglied werden